Der Arzt wider Willen 

 Molière

LIEBES PUBLIKUM

 

„Glauben Sie einem Arzt? Die Kunst der Ärzte ist doch nur hochnäsige Grimasse. Sie können jeder Krankheit einen lateinischen Namen geben, aber heilen können sie sie nicht. Sie schreiben nur Rezepte aus und kassieren. Gesund werden muss unsereins schon selber. Wer sich nicht daran hält ist ein hoffnungsloser Fall. Die meisten Menschen sterben nicht an ihren Krankheiten, sondern an den Medikamenten. Wer stirbt hat Unrecht und muss  für immer schweigen.“

Sganarell, 3. Akt 

 

Warum spielen wir im Jahr 2022 nach zwei Jahren Pandemie ein Stück von Molière mit dem Titel Der Arzt wider Willen. Wollen wir die Zunft der Ärzte in Verruf bringen, wie die Worte unseres Protagonisten Sganarelle vermuten lassen? Oder wollen wir die Naturheilkunde lächerlich machen? Denn Sganarelle sagt im dritten Akt „Nehmt Platz, ich rühre rasch eine Hochpotenz- Substanz an, ausschließlich Naturprodukte, versteht sich von selbst“ (Regieanweisung: er mischt Wasser und Erde zu einem Brei).

Nein! Wir spielen die Komödie von Molière nicht nur, weil sich dieses Jahr der 400. Geburtstag von Molière jährt und in unseren westlichen Nachbarländern ein Molière-Jahr zu Ehren des großen Dramatikers stattfindet. Vor allem wollen wir unserem Publikum nach Lockdown, Quarantäne und den Ereignissen unserer Zeit einen unbeschwerten Abend mit komischen Szenen und der Musik von Klaus Tworek schenken. 

Dreizehn Jahre war Molière mit einem Wandertheater unterwegs. Ein großes Bühnenbild war nicht nötig, Requisiten und Kostüme mussten in einen Wagen passen. Die Aufführungen waren nicht höfisch, sondern für das einfache Volk bunt und derb. Wir haben uns an dieser Tradition des Wandertheaters orientiert. Erwarten Sie also nicht fein gedrechselte Alexandriner, sondern ein buntes, barockes Treiben vor dem Schloß. Dabei soll es dem Publikum selbst überlassen sein, ob es in der Komödie eine zeitlose Gesellschaftskritik entdeckt oder nur einen unterhaltsamen Abend mit nach Hause nehmen möchte. 

 

Michael Karrasch

Vorstand des Freien Theaters Murnau e.V. 

Freilichttheater am Schloß

in Murnau

 

Premiere 29. Juli 2022

 

30. | 31. Juli  und

5. | 6. | 7. August 2022  

jeweils 20 Uhr 

Einlass ab 19.15 Uhr 

 

Regie: Nikolaos Boitsos

Musik:  Klaus Tworek

 

Überdachte Tribünen  

Catering in der Pause

Menschen Helfen e.V.

 

Eintritt 20 € | 12 € ermäßigt

zuzügl. 2€ Porto pro Versand

Überdachte Tribünen 

Freie Sitzplatzwahl

 

 

Kartenvorverkauf 

Drogerie Rebholz Murnau, 

Obermarkt 21

Im Internet unter

www.freies-theater-murnau.de